Tobi's Welt - Ich, meine Projekte, Gedanken und der Rest der Welt.

PrivateBin @ mcdope.org

Im Rahmen des Serverumzugs gibt es jetzt auch wieder einen „nopaste“ / „pastebin“ Service hier – wie auch immer man es nennen mag ;-).

Daten werden dabei verschlüsselt abgelegt falls ein Kennwort genutzt wird, aber Achtung: wenn ihr den Link zu einem Paste ohne Passwort weitergibt enthält der Link den Entschlüsselungskey.

Erreichbar ist das ganze unter https://paste.mcdope.org und nutzt „PrivateBin„.

16. Mai 2020 von Tobias
Kategorien: Allgemein
Schlagwörter:
Schreibe einen Kommentar

Serverumzug mehr oder weniger abgeschlossen

So! Das wäre geschafft, zumindest das Blog läuft jetzt schon mal auf dem neuen Server.

Bleiben noch die privaten Sites und einige Apps unter mcdope.org.

10. Mai 2020 von Tobias
Kategorien: Allgemein
Schreibe einen Kommentar

raspberrypi-dev-environment v2 – mehr Power, mehr Netzwerk, mehr Updates

„Aus Gründen“ war mein vorheriger Anlauf einer „raspberrypi-dev-environment“ zu lahm, und vor allem die Pakete zu veraltet (Debian halt :D). Daher habe ich v2 gebastelt, und gerade nach Github gepusht.

Das ganze baut diesmal auf dem „virt“ Board mit Cortex A53 CPU auf, nutzt alle CPU Kerne, hat „bridged“ Networking (sprich hängt „direkt“ im Netzwerk) und deutlich aktuellere Pakete – dank Arch Linux statt Raspbian. Als netter Nebeneffekt fällt damit auch das third-party repo als git submodule weg.

Nähere Infos sind im „raspberrypi-dev-environment“ Github Repo.

5. November 2019 von Tobias
Kategorien: Linux, Programmierung, Ubuntu
Schlagwörter: , , , , , , ,
Schreibe einen Kommentar

raspberry-dev-environment – Ein emulierter Raspberry Pi 3

„Aus Gründen“ brauche ich einen emulierten Raspberry Pi 3, also habe ich etwas gegoogelt. Das gefundene getestet, für gut befunden und in einige Shellscripts verpackt. Ich präsentierte: „raspberry-dev-environment“ – eine Sammlung von Shellscript um einen emulierten Raspberry 3 bereitzustellen. Basierend auf qemu, und der Arbeit einiger anderer netter Leute (siehe „Credits“ @ README.md).

Getestet ist das ganze nur unter Ubuntu bionic, sollte aber unter jedem Debian basierten Linux laufen. Mit kleinen Anpassung an der install.sh sollten RPM-basierende Distributionen auch kein Problem sein. Was ist mit Windows fragst du? Wayne… lol. Windows nehme ich nicht ernst als Entwicklungsplatform. Pullrequests sind aber willkommen.

Das ganze hat allerdings einen Haken. Um das aktuelle Betriebssystem-Image zu verwenden, wird ein anderes Board als Definition für den Emulator genutzt. Da dieses Board aber maximal 256MB Arbeitsspeicher nutzen kann, gilt dies auch für unseren emulierten Raspberry.

Die Nutzung ist relativ banal, zuerst klont man das git Repository. Anschließend wechselt man in das erstellte Verzeichnis und ruft „./install.sh“ auf. Wenn die Einrichtung abgeschlossen ist, kann mit „./boot.sh“ die „raspberry-dev-environment“ gestartet werden. Für die ganz ganz faulen sollte es reichen die install.sh in ein leeres Verzeichnis herunterzuladen und auszuführen (hashtaguntested).

9. Februar 2019 von Tobias
Kategorien: Linux, Programmierung, Ubuntu
Schlagwörter: , , , , , , ,
Schreibe einen Kommentar

Lebenszeichen – Ein Update von mir – 2019 Edition

Die Definition des Begriffs "Blog" - Untermalend zum Begriff "Lebenszeichen"

Zeit für ein Lebenszeichen: Laut Definition ist ein Blog ein regelmäßig geführtes Journal, um es mal abzukürzen. Dieser Definition bin ich irgendwie schon eine ganze Weile nicht mehr gerecht geworden – vorsichtig formuliert. Selbst wenn man auch reine Release-Posts zählt ist die „Post-Häufigkeit“ doch schon eher im homöopathischen Bereich. Ich will versuchen das wieder zu ändern, so das zumindest wieder alle paar Wochen was kommt – auch wenn das jetzt nicht das erste Mal ist :D.

Weiterlesen →

3. Februar 2019 von Tobias
Kategorien: Allgemein
Schlagwörter: ,
6 Kommentare

← Ältere Artikel

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: