Private Projekte - Tobi's Welt

Private Projekte

Das größte und ambitionierte Projekt ist, oder besser war, das XG-GuildCMS. Dessen Entwicklung ist aktuell allerdings eingestellt, da der Bedarf weggefallen ist und es einfach zu aufwendig ist für ein „nur so“-Projekt. Die letzte stabile Version ist totaler Mist meiner Meinung nach – auch wenn sie ihren Zweck erfüllt. Und die neue, Template und OOP basierte Version, ist nicht fertig. Daher werde ich es hier auch nicht weiter thematisieren.

Andere, vorzeigbare, Programme/Projekte:

  • phpBudget
    Ein PHP-Skript zur Budgetplanung. Mit Modulen für Fixkosten, Regelmäßige Ausgaben, Bar- und Kontenguthaben, Online-Banking Anbindung (HBCI, basierend auf einem Hibiscus Server als Backend) usw. Allerdings sehr stark auf den Eigenbedarf angepasst – daher auch nicht Open-Source wie die meisten meiner Projekte. (Wer möchte kann jedoch dennoch den Sourcecode erhalten, allerdings ohne Erläuterungen oder Hilfestellungen)
  • yourTime
    Ebenfalls PHP basiert. Loggt sich in einen Teleopti CCC (auch bekannt als myTime) Account ein und synchronisiert den hinterlegten Schichtplan mit Google Kalender (allerdings noch mit der alten Gdata v2 API). Bietet außerdem diverse Zusatzfunktionen wie zum Beispiel Anbindung an www.bahn.de für passende Fahrpläne zur Schicht oder eine Schichttauschbörse.
  • Basixx Installer
    Basierend auf AutoIt3 ist der Basixx Installer ein Tool um Software-Pakete automatisiert zu installieren. Eine Art „SMS“ (Der Windows Dienst, nicht die GSM Nachrichten ;-)) für den Desktop. Die Paketdatenbank basiert auf simplen INI-Dateien, mit Unterstützung für getrennte x86/x64 Installer und Automatisierungs-Scripts (für Installer ohne unattended Modus). Auch kann man, für die Pakete, eine minimale und maximale Windows-Version angeben.
  • TectumTimer
    Ein kleines Tool um die eigene Call-Handling-Time zu überwachen. Vollautomatischer Modus (basierend auf Existenz eines gewissen Fensters), und manueller Start/Stop. Zusätzlich werden die Menge an Calls (Start/Stop Vorgänge) und die Tages-Durchschnitt CHT ausgeben. Auch dieses Tool basiert auf AutoIt3 und bietet, dem Zweck gewidmet, eine (auf Wunsch) transparente UI.
  • XG-ScL
    ScL steht für StarCraft League. Früher habe ich recht viel StarCraft gespielt im Freundeskreis, daraus bzw. dafür ging ein simples Liga-Script hervor. Es gibt einen Maptool, der von den Spielern gefüllt werden und natürlich eine Download-Funktion sowie Infos zu den Maps (automatisch generiert) bietet. Auch kann man die Replays der Spiele hochladen, die ebenfalls ausgewertet werden inkl. APM usw. Mit an Bord sind natürlich Standard-Features wie einen Match-Generator, Tabellen usw. Erfordert die PHP-Extension „RepASM“ für Analyze der Maps und Replays.
  • TeamSpeak2 Plugin für LCDMisc
    Meine erste Windows-DLL, und eines meiner wenigen in C geschriebenen Programme – ein Plugin für das Logitech G15 Applet „LCDMisc“, das Unterstützung für TeamSpeak2 hinzufügt. Damit kann man im LCDMisc Anzeigeskript Infos aus TeamSpeak anzeigen, wie z.B. Anzahl der verbundenen User, wer spricht gerade usw.
  • g15-sysstats (Linux)
    Ein, in C geschriebenes, Linux-Applet für die G15. Imitiert die Optik des von Windows bekannte „Sirreal“ Applet und zeigt diverse Systemdaten wie CPU Last usw. an.
  • Worms 3D Mapper
    Ein, vom Prinzip her, sehr simples Tool – ebenfalls in C geschrieben. Der Mapper ist eines meiner ersten Programme, und das erste das öffentlich verfügbar war, und auch tatsächlich von jemanden genutzt wurde. Nur deswegen führe ich es überhaupt auf, der Programmierstil ist grottig und die UI grenzt an Folter. Aber es erfüllt seinen Zweck – der da wäre: Alle Maps im Multiplayer von Worms 3D verfügbar machen, ohne sie freizuspielen oder ein 100% Savegame zu nutzen. Die Funktionsweise ist total banal: Die nicht freigeschalteten Maps werden einfach in eine immer freigeschaltete Map umbenannt, die man dann ingame auswählt.

Des weiteren sind im Lauf der Jahre noch viele kleine private Helferlein, wie eine automatische Neusynchronisation der DSL-Leitung bei zu niedrigen Bitrates zum Beispiel, entstanden. Diese sind aber so klein, oder speziell, das ich nicht weiter darauf eingehen werde.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: