Samsung MFC (SCX-4623F) scannt nicht unter Linux - Tobi's Welt

Samsung MFC (SCX-4623F) scannt nicht unter Linux

Ich habe vor kurzen meinen Drucker gewechselt, hin zu einem Samsung SCX-4623F – ein MFC mit Fax. Der Brother wollte Papier nicht mehr aus dem Fach. Noch dazu über den Einzug nur schief. In so fern musste was neues her.

Nach dem anschließen wurde der neue auch ordentlich „out-of-the-box“ erkannt von Cups. Für den Scanner hat Simplescan mich aber auf einen nötigen Treiber hingewiesen. Hat mich stutzig gemacht denn eigentlich sollte sane über das „xerox_mfp“ Backend (Xerox und Samsung sind oft baugleich) den Scanner unterstützen. Naja, erstmal nichts weiter bei gedacht…

scanimage -L Ausgabe nach anschließen des Samsung SCX-4623F

scanimage -L Ausgabe

Auf zur Samsung-Website und besagten Treiber heruntergeladen, installiert und „sane-find-scanner“ ausgeführt. Scanner auch erkannt, so weit so gut. „scanimage -L“ lieferte aber immer „No scanners were identified“. Da es auch als root nicht klappte konnte ich udev schon mal ausschließen.

Fehler- bzw. Ursachensuche

Ich habe alles mögliche probiert was Google ausgespuckt hat, ohne Erfolg. Habe allerdings etliche Leute gefunden die das gleiche Problem haben, unabhängig vom verwendeten Model. Die meisten haben aufgegeben und den Scanner über Netzwerk eingebunden. Mein Model hat aber nur USB – also keine Option.

Jetzt bin ich aber niemand der so etwas einfach so hinnimmt… Also heute noch mal probiert, vielleicht lag’s ja nur an „kosmischer Strahlung“ ;-). Natürlich ging es immer noch nicht. Aber Linux hat ja viele hilfreiche Tools, eines davon: „strace“. Damit kann man ziemlich genau sehen was ein Programm macht. Mit „strace“ dann erneut „scanimage -L“ ausgeführt und mal geschaut was vor dem Fehler genau passiert. Dabei fiel mir auf, das eine Brscan2.ini geladen wird. Es schien also als würde sane versuchen den Scanner über den noch vorhandenen Brother-Treiber anzusprechen. Das ist natürlich zum Scheitern verurteilt.

Die Lösung für den nicht scannenden Samsung Scanner

Ich habe gar nicht erst getestet ob es vielleicht reicht den Brother-Treiber zu deaktivieren, da ich nicht vorhabe den alten noch mal zu verwenden. Daher habe ich das Paket „brscan2“ mit dem Treiber einfach komplett deinstalliert. Und siehe da, „scanimage -L“ und „sane-find-scanner“ sind sich endlich einig und auch Simplescan hat nichts mehr zu meckern – Testscan auch erfolgreich.

Der Brother Scannertreiber („brscan2“) kollidiert also eindeutig mit dem von Samsung. Das gilt für (vermutlich) alle Treiberversionen, die alten und auch den neuen „uld“ – ich hatte einige Versionen getestet. Da es auch ohne den Samsung Treiber nicht funktioniert hat, behaupte ich mal dieser Konflikt auch für das „xerox_mfp“ Backend gilt.

Also: Wenn du einen Samsung-Scanner hast, vorher Brother hattest, der Samsung jetzt nicht will: brscan deinstallieren (oder evtl. nur deaktivieren).

Übrigens, VueScan konnte den Scanner auch ohne funktionierendes sane ansprechen.

7. Januar 2017 von Tobias
Kategorien: Linux
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Schreibe einen Kommentar

Gelesen: 1205 · Heute: 2 · Zuletzt: 22. October 2018

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: